Neuseeland

Neuseeland - Universitäten

Universitäten gibt es in Neuseeland seit 1870. Die älteste Universität in Neuseeland ist die University of Otago in Dunedin. Die jüngste und einzige technische Universität in Neuseeland ist die University of Technology in Auckland. Diese wurde im Jahre 2000 gegründet. Die kleinste Universität in Neuseeland ist die Lincoln University. Auf dieser sind nur 4100 Studenten eingeschrieben. Die größte Universität in Neuseeland ist die Massey University mit 42000 Studenten.

In den Jahren ab 1960 stieg die Zahl der Universitäten in Neuseeland rapide an. Dies wurde besonders durch den zunehmen Bedarf an höher qualifizierten Fachkräften bedingt. Im Jahre 1964 wurden die Universität von Waikato und die Massey University zu Universitäten erklärt. Darauf folgte die Lincoln University im Jahre 1990.
Insgesamt gibt es in Neuseeland acht Universitäten, die alle staatlich gefördert werden. Dazu zählen die schon erwähnten Universitäten Massey-Universität, Universität von Otago, Technische Universität Auckland, Universität Lincoln sowie die Unitec Institute of Technology, Universität Auckland, Universität Canterbury, Universität Waikato und die Victoria-Universität Wellington.

Die Universitäten in Neuseeland bieten allen Studenten vielfältige Studienangebote in alle Fachbereichen.